Francescopaolo Marino | Giulio Credazzi
© Copyright bibel.francesco-marino.de  Alle Recht vorbehalten. Photos license by PEXEL
Made by Francescopaolo Marino

Satan

"Mein Vater, ich sehe ein, dass ich auf dieser Erde umzingelt von Kriegen,

Konflikte, Raubüberfälle und Gewalttätigkeiten lebe. Sogar in mir selber findet

oft ein Kampf statt zwischen meinem Fleisch, dem Instinkt böses zu tun, und

meinem Verstand und Kenntnis, die mich dazu bringen ein richtiges

Benehmen vor Deinen Augen zu haben. Mein Feind handelt in der Welt in der

ich lebe. Da er wie du ein Geist ist, bin ich nicht im Stande ihn zu sehen, und

doch kann ich ganz klar die Auswirkungen seines Daseins erkennen. Ich

möchte besser verstehen wer dieser Feind ist, damit ich mich den

Umständen entsprechend vor ihm wehren kann. Aus diesem Grund frage ich

Dich: Wer ist Satan?"

"In meinem Wort ist Satan oder Teufel wie folgt beschrieben: das Böse, der

Feind, der Fürst dieser Welt, der Gott dieses Jahrhunderts. Teufel bedeutet

Gegner, Verleumder, er ist der mächtigste der gefallenen Geister. Am Anfang

war er eine perfekte Schöpfung Gottes, die Autorität und Ruhm besaß.

Obwohl der Teufel ein wunderbares Wesen war, war er mit sich selbst nicht

zufrieden weil er so sein wollte wie ich. Von da an hat er mich immer

bekämpft, und alles was er an meiner Gegenwart gelehrt hatte, benützt er

jetzt gegen mich und gegen alles was mir gehört. Sein Werk ist fortdauernd,

gut organisiert und systematisch. Er leitet mit einer eisernen Faust seine

Scharen und ist ein Mörder, ein Dieb, ein Lügner, ein Falscher, ein Heuchler,

opportunistisch und listig. Der Teufel ist sehr mächtig auf der Erde, und er ist

im Stande große Völker unter seiner völligen Kontrolle zu haben, auch für eine

lange Zeit".

"Mein Vater, wie kann ich überleben ohne Angst und Panik in dieser Realität,

die von meinem und deinem Feind, Satan, kontrolliert wird? Von was müsste

ich tatsächlich Angst haben? Aus welchem Grund müsste ich anderseits bei

seinen möglichen Angriffen ruhig bleiben?"

"Du musst aufpassen, dass du Satan nicht unterschätzts. Viele Leute die

gutwillig und gerecht aussehen, stehen unter der Gewalt Satans weil er es

geschafft hat ihnen glauben zu lassen, dass er nicht existiert oder dass er

nicht aktiv auf dieser Welt handelt. Aber im Gegenteil, er ist ein großer

Hauptdarsteller in unsrer Gesellschaft und im Alltag.

Wenn du deine Gemeinschaft mit mir hältst, wirst du auch gefühlsmäßig

keiner seiner negativen Auswirkungen erleben. Wenn du aber mit deiner

eigenen Kraft kämpfen willst, oder wenn du ihn unterschätzten wirst, dann

wird die Depression, die Angst und der Kummer die Oberhand über dich

gewinnen.

Wenn du dich von mir entfernst, wirst du vielleicht am Anfang denken, dass

alles recht gut auch so läuft. Dieses Gefühl wirst du aber nur haben, weil

Satan dich in seiner Falle locken möchte und deshalb lässt er dich für eine

Weile in Ruhe. Doch in einem günstigen Moment wird er auf dich all seinen

Eifer werfen und dich somit zur Selbstzerstörung bringen. Denk daran! Die

Wahrscheinlichkeit ist größer, dass er dies an einer meiner Kinder antut als an

jemand beliebigen.

Wie ein sadistischer Peiniger schlägt er seine Opfer; es ist sinnlos Satan um

Gnade zu bitten, ihn anzuflehen und zu verzweifeln, denn der Kummer der

Menschen bereitet ihm Freude und Befriedigung. Er möchte deinen Tod und

will, dass alle Menschen sein gleiches Schicksal haben.

Einer der Mittel, die Satan benutzt um die Menschen unterzujochen, ist die

Droge; sie hilft, lässt erblühen und ist ein großer Ansporn für den Händler,

Verkäufer und Verbraucher. Du wirst bemerken, dass dort wo sich die Droge

befindet auch Verderbnis, Hass, Lüge und Mord vorhanden sind, denn das

sind alles Kennzeichen die ihr angehören.

Die Droge zerrt den Menschen aus der Realität des Alltags, saugt seine ganze

Aufmerksamkeit auf ihr, macht ihn Sklave und Abhängig, zwingt ihn nach ihr

zu leben und schließt alles andere aus was dieses krankhafte Verhältnis

zwischen Droge und Süchtigen mit sich bringt.

Auch wenn der Mensch wollte, ist er nicht im Stande sich alleine von der

Droge zu lösen.

Die Droge ist wie die Sünde, hat sie dich einmal in der Faust, lässt sie nicht

mehr los. Sie tötet psychisch, löscht die Persönlichkeit aus und du stirbst was

dein Sozialleben angeht. Dasselbe geschieht im geistlichen Bereich auch mit

der Sünde, denn sie führt deinen geistlichen Tod herbei, macht aus dir einen

Sklaven.

Durch die Sünde kontrolliert Satan die Menschheit. Damit der Mafioso ein

neues Mitglied an sich festbinden kann und ihm somit einen

Meinungswechsel nicht ermöglicht, zwingt er ihn, ein schweres Verbrechen zu

begehen, wie zum Beispiel einen Mord. Auf der gleichen Art handelt auch

Satan; er treibt die Menschen zu sündigen und in der Sünde zu beharren.

Versuche an die Lüge zu denken; man braucht nur den Mechanismus zu

zünden und eine Lüge wird der anderen folgen und dann noch eine und noch

eine bis man nicht mehr zurückgehen kann.

Beobachte deine Umwelt und bemerke wie weit das Verderben, die Lüge, das

Ehebrechen, die Heuchelei, der Hass und das Böse schon gelangt sind. Auf

dieser Art kannst du verstehen wie stark die Macht Satans auf dieser Erde ist,

und bedenke, dass dies erst der Anfang ist.

Ich werde Satan erlauben eine angesehene Macht zu erreichen, denn das ist

was der Mensch gewollt hat. Ich werde aber niemals aufhören, diejenigen die

mich suchen an mich zu ziehen bis an dem Tag, in dem ich allem ein Ende

setzen werde und meine Gerechtigkeit jedem Menschen offenbaren werden.

An diesem Tag wird sich jedes Knie vor mir beugen und jedermann wird

erkennen, dass ich Gott bin, der Schöpfer, und der Feind wird endlich zerstört

werden.

Satan ist ein Führer und deshalb braucht er auch Anbeter. Damit er

bewundert wird, versucht er den Willen anderer zu beeinflussen.

Satan verachtet seine Anhänger weil er sie nötig hat. Wenn ihm sein Publikum

weggenommen würde, wenn sein Volk nicht existieren würde, hätte er keine

Macht mehr.

Er möchte allen glauben lassen, dass es keinen Ausweg gibt für den Kummer

des Todes und für die vielen Situationen auf dieser Welt, welche er übrigens

selbst erzeugt hat. Für den Menschen gilt aber diese Realität nicht, denn für

ihn gibt es einen Ausweg solange er am Leben ist.

Satan ist der König des Anscheins. Er bemüht sich darum, wie auch diejenigen

die sein Ausdruck sind, dass in der Außenwelt alles perfekt aussieht, während

in der Wirklichkeit aber Terror, Hass, Falschheit und Heuchelei regieren.

Satan versucht mein Reich zu zerstören und will mein Bild wegwischen, weil er

glaubt, dass er somit Gott werden kann.

Es stimmt, dass meine Werte in der Welt verachtet werden und die Menschen

fern von meinen Belehrungen leben. Gerade auf dieser Art gelingt es dem

Bösen, die Menschheit in seiner Hand zu halten.

Man ist an dem paradoxen Punkt gelangt, dass Ehebrechen und das

Verlangen nach Reichtum reizend sind. Niemand bemerkt dabei den Betrug

welcher dahinter steckt und niemand sieht, dass Satan in der Gesellschaft

und durch die Gesellschaft handelt.

Und doch würde es genügen anzuhalten und über die Werte der einzelnen

Leute nachzudenken; alle täglichen Prioritäten sind durcheinander gebracht

worden.

Die Massenmedien sind die Mittel durch welche die Werte am einfachsten zur

Diskussion gebracht werden. In Worte verteidigt man wertvolle Dinge wie die

Familie, die Ehrlichkeit und die Wahrheit. In der Wirklichkeit aber, zerstört

man sie und ersetzt sie durch andere, bequemere Werte.

Das Ergebnis von all dem ist nur eins: das Durcheinander.

Das Durcheinander ist der Sockel für jeden der sich über die anderen

erheben will.

Alle Diktatoren haben Vorteil aus einer Chaos-Situation genommen, da sie wie

Gott vor dem Volk erscheinen wollen. In ihrer Perversion glauben sie selbst

Gott zu sein.

Was glaubst du? Der Widerchrist wird sicher nicht aus einer friedvollen, gut

organisierten, geordneter und klarer Situation herauskommen.

So wie es in der Geschichte war, dass jeder Diktator wie ein Erretter

hervorkam für ein Volk, welches im Elend und in der Verzweiflung war, so wird

es auch für den letzten Herrscher sein.

Wundert euch nicht wenn Satan sich in einen Engel des Lichtes verkleidet.

Es gibt ein Bestandteil der menschlichen Dummheit, welcher mich stört und

zwar die Meinung, die der Mensch von Satan, seinen Todesfeind, hat.

Viele glauben überhaupt nicht an seine Existenz aber glauben wiederum,

dass ich bestehe, und ich sage, dass Satan existiert.

Andere glauben, dass Satan existiert aber sind nicht im Stande seine Werke

zu erkennen.

Was glauben sich eigentlich diese Leute, dass ein so mächtiges,

schlagkräftiges, listiges und überzeugtes Wesen wie er, einfach brav und still

zusieht wie die Menschen das Leben genießen bis der Tag des Urteils kommt?

Wie kann man nur glauben, dass ein so bösartiges und verdorbenes Wesen

wie Satan, darauf verzichtet Böses zu tun und seinen Plan, Gott zu werden,

einfach aufgibt?

Nur ein Dummkopf unterschätzt seinen Feind während einem Kampf, und

doch handelt der Mensch auf diese Art!

Der Betrug Satans ist der, dass er den Menschen glauben lässt, dass seine

Gefühle der Wirklichkeit der Wahrheit entsprechen.

Satan arbeitet daran, dass die Menschen ausschließlich auf seinen eigenen

Gefühlen vertrauen sollen.

Mit dieser sehr wirksamen Arbeit, die sich auf Gefühlen und Empfindungen

stützt, wird es Satan immer mehr gelingen die Kontrolle der Masse zu

gewinnen.

Zum Schluss möchte ich dir noch sagen, dass Satan sehr wohl weiß, dass er

am Ende seiner Herrschaft gelangt ist. Daher versucht er seine letzten

Patronen zu verbrauchen, und glaubt mir, die letzten werden fürchterlich für

die ganze Menschheit sein.

Satan wird für tausend Jahren festgebunden werden, bis am Tag des Urteils,

wo er dann völlig zerstört werden wird".

FM
© Copyright bibel.francesco-marino.de  Alle Recht vorbehalten. Photos license by PEXELS
Made by Francescopaolo Marino

Satan

"Mein Vater, ich sehe ein, dass ich auf dieser

Erde umzingelt von Kriegen, Konflikte,

Raubüberfälle und Gewalttätigkeiten lebe. Sogar

in mir selber findet oft ein Kampf statt zwischen

meinem Fleisch, dem Instinkt böses zu tun, und

meinem Verstand und Kenntnis, die mich dazu

bringen ein richtiges Benehmen vor Deinen

Augen zu haben. Mein Feind handelt in der Welt

in der ich lebe. Da er wie du ein Geist ist, bin ich

nicht im Stande ihn zu sehen, und doch kann ich

ganz klar die Auswirkungen seines Daseins

erkennen. Ich möchte besser verstehen wer

dieser Feind ist, damit ich mich den Umständen

entsprechend vor ihm wehren kann. Aus diesem

Grund frage ich Dich: Wer ist Satan?"

"In meinem Wort ist Satan oder Teufel wie folgt

beschrieben: das Böse, der Feind, der Fürst

dieser Welt, der Gott dieses Jahrhunderts. Teufel

bedeutet Gegner, Verleumder, er ist der

mächtigste der gefallenen Geister. Am Anfang

war er eine perfekte Schöpfung Gottes, die

Autorität und Ruhm besaß. Obwohl der Teufel

ein wunderbares Wesen war, war er mit sich

selbst nicht zufrieden weil er so sein wollte wie

ich. Von da an hat er mich immer bekämpft, und

alles was er an meiner Gegenwart gelehrt hatte,

benützt er jetzt gegen mich und gegen alles was

mir gehört. Sein Werk ist fortdauernd, gut

organisiert und systematisch. Er leitet mit einer

eisernen Faust seine Scharen und ist ein Mörder,

ein Dieb, ein Lügner, ein Falscher, ein Heuchler,

opportunistisch und listig. Der Teufel ist sehr

mächtig auf der Erde, und er ist im Stande große

Völker unter seiner völligen Kontrolle zu haben,

auch für eine lange Zeit".

"Mein Vater, wie kann ich überleben ohne Angst

und Panik in dieser Realität, die von meinem und

deinem Feind, Satan, kontrolliert wird? Von was

müsste ich tatsächlich Angst haben? Aus

welchem Grund müsste ich anderseits bei

seinen möglichen Angriffen ruhig bleiben?"

"Du musst aufpassen, dass du Satan nicht

unterschätzts. Viele Leute die gutwillig und

gerecht aussehen, stehen unter der Gewalt

Satans weil er es geschafft hat ihnen glauben zu

lassen, dass er nicht existiert oder dass er nicht

aktiv auf dieser Welt handelt. Aber im Gegenteil,

er ist ein großer Hauptdarsteller in unsrer

Gesellschaft und im Alltag.

Wenn du deine Gemeinschaft mit mir hältst,

wirst du auch gefühlsmäßig keiner seiner

negativen Auswirkungen erleben. Wenn du aber

mit deiner eigenen Kraft kämpfen willst, oder

wenn du ihn unterschätzten wirst, dann wird die

Depression, die Angst und der Kummer die

Oberhand über dich gewinnen.

Wenn du dich von mir entfernst, wirst du

vielleicht am Anfang denken, dass alles recht gut

auch so läuft. Dieses Gefühl wirst du aber nur

haben, weil Satan dich in seiner Falle locken

möchte und deshalb lässt er dich für eine Weile

in Ruhe. Doch in einem günstigen Moment wird

er auf dich all seinen Eifer werfen und dich somit

zur Selbstzerstörung bringen. Denk daran! Die

Wahrscheinlichkeit ist größer, dass er dies an

einer meiner Kinder antut als an jemand

beliebigen.

Wie ein sadistischer Peiniger schlägt er seine

Opfer; es ist sinnlos Satan um Gnade zu bitten,

ihn anzuflehen und zu verzweifeln, denn der

Kummer der Menschen bereitet ihm Freude und

Befriedigung. Er möchte deinen Tod und will,

dass alle Menschen sein gleiches Schicksal

haben.

Einer der Mittel, die Satan benutzt um die

Menschen unterzujochen, ist die Droge; sie hilft,

lässt erblühen und ist ein großer Ansporn für

den Händler, Verkäufer und Verbraucher. Du

wirst bemerken, dass dort wo sich die Droge

befindet auch Verderbnis, Hass, Lüge und Mord

vorhanden sind, denn das sind alles

Kennzeichen die ihr angehören.

Die Droge zerrt den Menschen aus der Realität

des Alltags, saugt seine ganze Aufmerksamkeit

auf ihr, macht ihn Sklave und Abhängig, zwingt

ihn nach ihr zu leben und schließt alles andere

aus was dieses krankhafte Verhältnis zwischen

Droge und Süchtigen mit sich bringt.

Auch wenn der Mensch wollte, ist er nicht im

Stande sich alleine von der Droge zu lösen.

Die Droge ist wie die Sünde, hat sie dich einmal

in der Faust, lässt sie nicht mehr los. Sie tötet

psychisch, löscht die Persönlichkeit aus und du

stirbst was dein Sozialleben angeht. Dasselbe

geschieht im geistlichen Bereich auch mit der

Sünde, denn sie führt deinen geistlichen Tod

herbei, macht aus dir einen Sklaven.

Durch die Sünde kontrolliert Satan die

Menschheit. Damit der Mafioso ein neues

Mitglied an sich festbinden kann und ihm somit

einen Meinungswechsel nicht ermöglicht, zwingt

er ihn, ein schweres Verbrechen zu begehen, wie

zum Beispiel einen Mord. Auf der gleichen Art

handelt auch Satan; er treibt die Menschen zu

sündigen und in der Sünde zu beharren.

Versuche an die Lüge zu denken; man braucht

nur den Mechanismus zu zünden und eine Lüge

wird der anderen folgen und dann noch eine

und noch eine bis man nicht mehr zurückgehen

kann.

Beobachte deine Umwelt und bemerke wie weit

das Verderben, die Lüge, das Ehebrechen, die

Heuchelei, der Hass und das Böse schon gelangt

sind. Auf dieser Art kannst du verstehen wie

stark die Macht Satans auf dieser Erde ist, und

bedenke, dass dies erst der Anfang ist.

Ich werde Satan erlauben eine angesehene

Macht zu erreichen, denn das ist was der

Mensch gewollt hat. Ich werde aber niemals

aufhören, diejenigen die mich suchen an mich zu

ziehen bis an dem Tag, in dem ich allem ein Ende

setzen werde und meine Gerechtigkeit jedem

Menschen offenbaren werden. An diesem Tag

wird sich jedes Knie vor mir beugen und

jedermann wird erkennen, dass ich Gott bin, der

Schöpfer, und der Feind wird endlich zerstört

werden.

Satan ist ein Führer und deshalb braucht er auch

Anbeter. Damit er bewundert wird, versucht er

den Willen anderer zu beeinflussen.

Satan verachtet seine Anhänger weil er sie nötig

hat. Wenn ihm sein Publikum weggenommen

würde, wenn sein Volk nicht existieren würde,

hätte er keine Macht mehr.

Er möchte allen glauben lassen, dass es keinen

Ausweg gibt für den Kummer des Todes und für

die vielen Situationen auf dieser Welt, welche er

übrigens selbst erzeugt hat. Für den Menschen

gilt aber diese Realität nicht, denn für ihn gibt es

einen Ausweg solange er am Leben ist.

Satan ist der König des Anscheins. Er bemüht

sich darum, wie auch diejenigen die sein

Ausdruck sind, dass in der Außenwelt alles

perfekt aussieht, während in der Wirklichkeit

aber Terror, Hass, Falschheit und Heuchelei

regieren.

Satan versucht mein Reich zu zerstören und will

mein Bild wegwischen, weil er glaubt, dass er

somit Gott werden kann.

Es stimmt, dass meine Werte in der Welt

verachtet werden und die Menschen fern von

meinen Belehrungen leben. Gerade auf dieser

Art gelingt es dem Bösen, die Menschheit in

seiner Hand zu halten.

Man ist an dem paradoxen Punkt gelangt, dass

Ehebrechen und das Verlangen nach Reichtum

reizend sind. Niemand bemerkt dabei den

Betrug welcher dahinter steckt und niemand

sieht, dass Satan in der Gesellschaft und durch

die Gesellschaft handelt.

Und doch würde es genügen anzuhalten und

über die Werte der einzelnen Leute

nachzudenken; alle täglichen Prioritäten sind

durcheinander gebracht worden.

Die Massenmedien sind die Mittel durch welche

die Werte am einfachsten zur Diskussion

gebracht werden. In Worte verteidigt man

wertvolle Dinge wie die Familie, die Ehrlichkeit

und die Wahrheit. In der Wirklichkeit aber,

zerstört man sie und ersetzt sie durch andere,

bequemere Werte.

Das Ergebnis von all dem ist nur eins: das

Durcheinander.

Das Durcheinander ist der Sockel für jeden der

sich über die anderen erheben will.

Alle Diktatoren haben Vorteil aus einer Chaos-

Situation genommen, da sie wie Gott vor dem

Volk erscheinen wollen. In ihrer Perversion

glauben sie selbst Gott zu sein.

Was glaubst du? Der Widerchrist wird sicher

nicht aus einer friedvollen, gut organisierten,

geordneter und klarer Situation herauskommen.

So wie es in der Geschichte war, dass jeder

Diktator wie ein Erretter hervorkam für ein Volk,

welches im Elend und in der Verzweiflung war,

so wird es auch für den letzten Herrscher sein.

Wundert euch nicht wenn Satan sich in einen

Engel des Lichtes verkleidet.

Es gibt ein Bestandteil der menschlichen

Dummheit, welcher mich stört und zwar die

Meinung, die der Mensch von Satan, seinen

Todesfeind, hat.

Viele glauben überhaupt nicht an seine Existenz

aber glauben wiederum, dass ich bestehe, und

ich sage, dass Satan existiert.

Andere glauben, dass Satan existiert aber sind

nicht im Stande seine Werke zu erkennen.

Was glauben sich eigentlich diese Leute, dass ein

so mächtiges, schlagkräftiges, listiges und

überzeugtes Wesen wie er, einfach brav und still

zusieht wie die Menschen das Leben genießen

bis der Tag des Urteils kommt?

Wie kann man nur glauben, dass ein so

bösartiges und verdorbenes Wesen wie Satan,

darauf verzichtet Böses zu tun und seinen Plan,

Gott zu werden, einfach aufgibt?

Nur ein Dummkopf unterschätzt seinen Feind

während einem Kampf, und doch handelt der

Mensch auf diese Art!

Der Betrug Satans ist der, dass er den Menschen

glauben lässt, dass seine Gefühle der

Wirklichkeit der Wahrheit entsprechen.

Satan arbeitet daran, dass die Menschen

ausschließlich auf seinen eigenen Gefühlen

vertrauen sollen.

Mit dieser sehr wirksamen Arbeit, die sich auf

Gefühlen und Empfindungen stützt, wird es

Satan immer mehr gelingen die Kontrolle der

Masse zu gewinnen.

Zum Schluss möchte ich dir noch sagen, dass

Satan sehr wohl weiß, dass er am Ende seiner

Herrschaft gelangt ist. Daher versucht er seine

letzten Patronen zu verbrauchen, und glaubt

mir, die letzten werden fürchterlich für die ganze

Menschheit sein.

Satan wird für tausend Jahren festgebunden

werden, bis am Tag des Urteils, wo er dann völlig

zerstört werden wird".

FM